Grünes Licht für Übernahme des schwedischen Autoherstellers Saab durch Spyker

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 22:20, 12. Feb. 2010 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Saab-Logo

Stockholm (Schweden) / Zeewolde (Niederlande), 12.02.2010 – Eine Übernahme des insolventen schwedischen Autoherstellers Saab durch den niederländischen Sportwagenhersteller Spyker wird immer wahrscheinlicher. Die Europäische Investitionsbank (EIB) gewährte dem Unternehmen am Freitag einen Kredit in Höhe von 400 Millionen Euro, woraufhin der schwedische Staat die Übernahme einer Bürgschaft in gleicher Höhe zusicherte. Die schwedische Wirtschaftsministerin Maud Olofsson sagte im schwedischen Rundfunk, sie sei „hocherfreut über den erfolgreichen Abschluss einer sehr langen Reise“. Außerdem stimmten die Aktionäre des niederländischen Unternehmens Spyker dem mit dem Mutterkonzern General Motors (GM) ausgehandelten Vertragsbedingungen zu. Nun muss GM dem Übernahmevertrag nur noch zustimmen.

Saab arbeitet seit Jahren mit Verlust und hatte im Februar 2009 Insolvenz angemeldet. Zuletzt rollten nur noch etwa 20.000 Fahrzeuge jährlich vom Band.

Themenverwandte Artikel

Quellen