Grönland hat die größten Kommunen

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 00:32, 9. Jan. 2018 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Lage der Avannaata Kommunia in Grönland
Kommune Qeqertalik

Aasiaat / Ilulissat (Grönland), 09.01.2018 – In Grönland sind am Neujahrstag die beiden Großkommunen Avannaata Kommunia und Kommune Qeqertalik gegründet worden. Die erste gehört mit einer Fläche von 522.700 Quadratkilometern zu den größten Gemeinden der Welt und liegt im nordwestlichen Grönland nördlich des 69. Breitengrades. Die Bevölkerung zählt etwa 10.600 Einwohner. Nur neun Jahre nach der Zusammenlegung von 18 Kommunen zu vier Großkommunen wurde die Qaasuitsup Kommunia in die beiden Kommunen aufgeteilt.

Eisberge in der Diskobucht

Qaasuitsup hatte eine Fläche von 660.000 km² und war damit größer als die Ukraine und weit größer als Frankreich. Avannaata ist nur etwa 5 Prozent kleiner als das europäische Frankreich. Die Kommune Qeqertalik schließt sich südlich an: Sie hat etwa 6.500 Einwohner und ist mit einer Fläche von 62.400 km² elf Prozent kleiner als das größte Bundesland Bayern. Sitz der Kommunalverwaltungen sind Ilulissat für Avannaata und Aasiaat für Qeqertalik. Bürgermeister der Kommunen sind Palle Jerimiassen und die ehemalige Parlamentsabgeordnete Ane Hansen. Beide Städte liegen an der Diskobucht. Innerhalb der Kommune Avannaata befindet sich das gemeindefreie Gebiet Pituffik, besser bekannt als amerikanische Thule Air Base. Am 21. Januar 1968 ging hier beim Absturz eines strategischen Bombers B-52 eine Wasserstoffbombe im Eismeer verloren, die aber bis 1979 geborgen sein soll.


Wikinews commentary.svg     Kommentar hinzufügen


Quellen[Bearbeiten]