Gewitter behindert Start der Raumfähre „Atlantis“

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 19:15, 7. Feb. 2008 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.


Cape Canaveral (USA), 07.02.2008 – Der Start der US-RaumfähreAtlantis“ verschiebt sich wahrscheinlich. Zwar laufen die Vorbereitungen zum Shuttlestart (20.45 Uhr MEZ) auf Hochtouren, der Shuttle wurde soeben betankt; dennoch ist mit einem Start nur mit 30-prozentiger Wahrscheinlichkeit zu rechnen. Behindert wird der Start durch das schlechte Wetter am Kennedy Space Center in Florida. Wolken, Regen und möglicherweise ein Gewittersturm sind vorhergesagt. An Bord der Raumfähre befindet sich das 880 Millionen Euro teure ForschungsmodulColumbus“. Der Diplomphysiker Hans Wilhelm Schlegel (56) aus Deutschland ist ebenfalls an Bord. Er soll das 13 Tonnen schwere Modul installieren. „Columbus“ ist der wichtigste Beitrag der Europäischen Weltraum Agentur (ESA) zur Internationalen Raumstation ISS. Zehn Jahre lang soll es das Verhalten von Stoffen, Einzellern und wirbellosen Tieren in der Schwerelosigkeit untersuchen.

Quellen