G8-Proteste: Anzahl schwer verletzter Polizisten möglicherweise als zu hoch angegeben

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 19:59, 6. Jun. 2007 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Rostock (Deutschland), 06.06.2007 – Die Anzahl der bei den gewaltsamen Auseinandersetzungen am vergangenen Samstag (02.06.2007) zwischen Polizei und autonomen G8-Gegnern schwer verletzten Polizeibeamten wurde in den Medien möglicherweise zu hoch angegeben. Ursprünglich war von etwa 30-50 schwer verletzten Beamten die Rede.

Nach den gesetzlich gültigen statistischen Kriterien zur Registrierung von Unfallopfern gilt eine Person als schwer verletzt, wenn sie stationär behandelt wird. Dies war jedoch nur bei 2 Polizeibeamten der Fall.

Die Fehlangaben beruhen möglicherweise darauf, dass die Schwere der Verletzungen von den einzelnen Einheiten selbst beurteilt und weitergemeldet wurde, ohne dass die gesetzlichen Kriterien dabei Anwendung gefunden hätten.

Quellen