Fund am Erfurter Domberg

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 16:58, 13. Okt. 2005 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.
Erfurter Domberg mit dem Dom St. Marien (links) und Severiekirche (rechts)

Erfurt (Deutschland), 12.10.2005 – Die Eilmeldungen aus dem Bistum Erfurt reißen nicht ab. Heute meldete das Pressebüro einen sensationellen Fund an der Severiekirche neben dem Mariendom auf dem Domberg. Archäologen scheinen unterhalb der Severiekirche, welche im 15. Jahrhundert fertiggestellt wurde, Fundamente einer romanischen Vorgängerkirche gefunden zu haben. Die zuständige Archäologin, Dr. Karin Sczech, denkt, dass das bisherige mittelalterliche Stadtbild Erfurts anders gedacht werden muss, als bisher. Ganze Abschnitte der bisherigen Erfurter Stadt- und Kirchengeschichte könnten sich anders ereignet haben, als bisher vermutet.

Bei den Arbeiten haben die Archäologen teilweis auch Reste der Stuckausstattung aus dem Innenraum der damaligen Kirche gefunden. Daran sind noch Profile und Farbreste aus der früheren Zeit zu sehen. Die Wissenschaftlerin bezeichnete die Funde als eine Sensation, sollte sich die Vermutung bewahrheiten.

Grund für die Arbeiten, bei denen die archäologischen Entdeckungen gemacht wurden, waren Umbauten für eine Gaststätte. Ein Investor wollte dort einen Garten zur Bewirtschaftung errichten. Frau Dr. Sczech hat für den 18. Oktober die Presse zu einer Ortsbegehung eingeladen.

Wikipedia-logo-v2.svg Wikipedia bietet Hintergrundinformationen zum Thema: Severikirche (Erfurt)

Quellen