Fußball-Weltmeisterschaft: Auftakt in der Gruppe A

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 15:11, 10. Jun. 2006 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

München / Gelsenkirchen (Deutschland), 10.06.2006 – Gestern begann die Fußball-Weltmeisterschaft 2006 mit zwei Spielen der Gruppe A. Nach einer Begrüßungsfeier, bei der Bundespräsident Horst Köhler die WM eröffnet hatte, fand in der Allianz Arena in München das Auftaktspiel Deutschland gegen Costa Rica statt. Anpfiff war um 18:00 Uhr.

In der sechsten Minute sorgte Philipp Lahm für das 1:0 für Deutschland. Costa Rica zog aber nach: in der zwölften Minute sorgte Paulo Wanchope für den Ausgleich. In der 17. Minute brachte Miroslav Klose Deutschland wieder in Führung. 2:1 war auch der Halbzeitstand. Nach der Pause war Klose erneut erfolgreich: Nach einer Vorlage von Lahm erzielte er in der 60. Minute das 3:1. Wanchope erzielte einen weiteren Treffer für Costa Rica. Torsten Frings sorgte dann mit einem Weitschuss in der 87. Minute für den Endstand von 4:2.

Die deutsche Elf bestritt das Spiel ohne Kapitän Michael Ballack, der wegen einer Wadenverletzung ausfiel. 90 Minuten vor Spielbeginn wurde er dem Fußball-Weltverband FIFA als verletzt gemeldet. Bis zuletzt war unklar gewesen, ob Ballack spielen würde. Nach dem Spiel sagte er in einem Interview mit dem ZDF, er habe spielen wollen. Bundestrainer Jürgen Klinsmann habe ihn „bremsen und zügeln“ müssen.

Das zweite Spiel des Tages, Polen gegen Ecuador begann um 21:00 Uhr „Auf Schalke“ in Gelsenkirchen. Ein Tor des Ecuadorianers Carlos Tenorio in der 24. Minute sorgte zur Halbzeit für ein 0:1. Mit einem weiteren Tor, diesmal von Agustín Delgado, ging Ecuador 0:2 in Führung und gewann mit diesem Stand.

Themenverwandte Artikel

Quellen