Fußball-EM 2008: Spanien steht gegen Deutschland im Finale

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 10:36, 28. Jun. 2008 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Mannschaftsaufstellung der beiden Teams

Wien (Österreich), 28.06.2008 – Am Donnerstag, den 26. Juni spielte im zweiten Halbfinalspiel der Fußball-Europameisterschaft 2008 Spanien gegen Russland. Die Begegnung fand im Wiener Ernst-Happel-Stadion vor 51.428 Zuschauern statt und endete mit 3:0 Toren für Spanien. Somit trifft die Mannschaft von der iberischen Halbinsel am kommenden Sonntag, den 29. Juni im Finalspiel auf die deutsche Mannschaft.

Während des Spiels regnete es in Strömen. Beide Teams waren engagiert und legten ein hohes Tempo vor. Nach fünf Minuten spielten sich die Spanier die ersten Torchancen heraus. David Villa musste in der 35. Minute verletzt das Spielfeld verlassen.

In der zweiten Halbzeit übernahm Spanien eindeutig die Initiative. Alle drei Tore wurden in der zweiten Halbzeit erzielt. Es trafen Xavi in der 50. Minute, Daniel Güiza in der 73. Minute und David Silva in der 82. Minute. Die Spanier waren im Spiel die bessere Mannschaft.

Spanien steht in seinem ersten Endspiel seit 1984 und geht nach Meinung vieler Beobachter der letzten Wochen als klarer Favorit in die Begegnung gegen Deutschland.

Themenverwandte Artikel

Quellen