Fußball-EM 2008: Österreich verliert gegen Deuschland mit 0:1 – Michael Ballack schießt deutsche Mannschaft ins Viertelfinale

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 09:50, 18. Jun. 2008 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Wien (Österreich), 18.06.2008 – Am Montag, den 16. Juni, spielte im Wiener Ernst-Happel-Stadion Österreich gegen Deutschland mit 0:1. In der Startelf nahm Bundestrainer Joachim Löw eine Veränderung vor und brachte Arne Friedrich, der den an der Schulter verletzten Marcell Jansen ersetzte und in der Viererkette den Platz auf der rechten Seite einnahm. Philipp Lahm rückte auf die linke Seite. Weil beide Trainer wegen Unstimmigkeiten an der Seitenlinie eine heftige Diskussion begannen, schickte der Schiedsrichter Löw und Hickersberger kurz vor der ersten Halbzeit auf die Tribüne.

Die ersten Minuten gehörten klar der deutschen Mannschaft und sie kamen früh zu ihren ersten Torchancen. Allerdings blieb es bis zur Halbzeit beim 0:0. Wegen eines Fouls gab es in der 49. Minute einen Freistoß. Michael Ballack schoss in den rechten Torwinkel hinein und somit Deutschland letztendlich ins Viertelfinale. Deutschland spielt am Donnerstag, den 19. Juni, im Viertelfinale gegen Portugal.

Themenverwandte Artikel

Quellen