Fußball-Bundesliga 2008/09: Hamburger SV gewinnt gegen Energie Cottbus mit 2:1

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 15:44, 9. Okt. 2008 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Stadion der Freundschaft (Archiv)

Cottbus (Deutschland), 09.10.2008 – Am Sonntag, dem 5. Oktober 2008 und zugleich 7. Spieltag der Fußball-Bundesligasaison 2008, trafen im Stadion der Freundschaft vor 17.007 Zuschauern der FC Energie Cottbus und der Hamburger SV (HSV) aufeinander. Die Cottbuser, die vorher immer zu Hause gegen den HSV gewonnen hatten, verloren diesmal mit 1:2.

Kurz nach dem Anpfiff der Partie verletzte sich der Kameruner Atouba ohne Fremdeinwirkung. Er wurde mit Verdacht auf einen Muskelfaserriss gegen Jansen ausgewechselt, der Atoubas Position hinten in der Viererkette einnahm. Die Cottbuser standen meist sehr dicht in ihrer Hälfte und warteten ab. Die erste gute Aktion des HSVs gab es in der 22. Minute: Guerrero und Trochowski gelang es zwar die Cottbuser Abwehr aus zu spielen, sie konnten aber den Ball nicht im Tor unterbringen. Die Angriffsbemühungen von Energie Cottbus waren dürftig. In der 28. Spielminute gab der Cottbuser Kapitän Timo Rost einen Fernschuss ab, der allerdings das Tor verfehlte. Weder durch schnelles und direktes Spiel noch durch Standardsituationen gelang es den Hamburgern die Abwehr von Energie Cottbus zu überlisten. In der 38. Minute gab es dann für die Gastgeber doch noch eine gefährliche Situation, als Guerreros Volleyschuss nur knapp über das Tor ging.

Zur Halbzeit stand es 0:0. In der 48. Minute musste auch Jansen mit Verdacht auf einen Muskelfaserriss ausgewechselt werden. Für ihn kam Boateng auf den Platz. Nach Vorarbeit von Guerrero schoss Olic in der 54. Minute das 0:1 für die Gäste. Nach diesem Treffer wurde Hamburg die Spiel bestimmende Mannschaft, sie verpasste es jedoch in der 58. und 62. Minute ihren Vorsprung auszubauen. Nach einem Wechsel in der 68. Minute, wurden die Lausitzer stärker und setzten den HSV zunehmend unter Druck. Angelov schoss in der 71. und Jula eine Minute später auf das Tor von Frank Rost. In der 74. Minute verwandelte Branko Jelić schließlich einen Schuss zum 1:1 Ausgleich. In der Schlussphase wurde es nochmal spannend. Zwar hatten die Cottbuser den Sieg vor Augen, doch nach einer Ecke von Trochowski köpfte der Kroate Mladen Petrić den Ball in der 90. Minute zum 1:2 Endstand für den HSV ins Tor.

Spieldaten

Energie Cottbus 1 : 2 Hamburger SV

Tore: 0:1 Olic (54. Minute), 1:1 B. Jelić (74. Minute), 1:2 Petrić (90. Minute)
Gelbe Karten: T. Rost, Cagdas (Energie Cottbus), Jarolim, Olic, Demel (Hamburger SV)

Aufstellungen:

Energie Cottbus: Tremmel - Pavicevic, Kukielka, Cvitanovic, Cagdas - S. Angelov, T. Rost - D. Sörensen, Vasiljevic, Iliev - Jelić

Hamburger SV: F. Rost - Demel, B. Reinhardt, Mathijsen, Atouba - Jarolim, de Jong - Trochowski, Guerrero, Olic - Petrić

Schiedsrichter: Markus Schmidt

Zuschauer: 17.007

Quellen