Frankreich: Borloo betont Notwendigkeit sozialen Zusammenhalts

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 20:04, 1. Nov. 2010 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Stärkt demonstrativ sein soziales Profil: Umweltminister Jean-Louis Borloo (UMP)

Paris (Frankreich), 01.11.2010 – Der französische Umweltminister Jean-Louis Borloo dementierte am gestrigen Sonntag auf dem Fernsehsender „Canal+“ erneut die in der Öffentlichkeit kolportierte Vermutung, er werde bei der für Mitte des Monats vorgesehenen Auswechslung der Regierung durch den Präsidenten Nicolas Sarkozy Nachfolger François Fillons als Premierminister.

In demselben Interview ließ er sich dann allerdings ausführlich zu Themen aus, die mit dem Portfolio des Umweltministers nichts zu tun haben, sondern vielmehr die allgemeine Regierungspolitik betreffen. So sagte er zu den wochenlangen landesweiten Protesten gegen die Anhebung des Renteneintrittsalters, er habe daraus gelernt, dass in Krisenzeiten Werte wie soziale (und „finanzielle“) Gerechtigkeit sowie Respekt von größter Wichtigkeit seien. Er forderte, die Politik müsse künftig verstärkt auf den sozialen Zusammenhalt achten und den schwächsten Mitgliedern der Gesellschaft die Hand reichen. Als Beispiele nannte er die Politikfelder Wohnungsnot und Berufsausbildung.

Ebenfalls mit Forderungen zur allgemeinen Regierungspolitik meldete sich am Wochenende bereits der UMP-Fraktionsvorsitzende Jean-François Copé zu Wort (Wikinews berichtete), dem ebenfalls höhere politische Ambitionen nachgesagt werden.

Quellen