Frahm lässt Amt als DTV-Präsident ruhen

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Frankfurt am Main (Deutschland), 13.07.2005 – Harald Frahm, gegen den die Staatsanwaltschaft wegen Korruptionsverdacht ermittelt, hat am Dienstag Nachmittag dem Präsidium des Deutschen Tanzsportverbands (DTV) angeboten, sein Amt als Präsident ruhen zu lassen. Vorausgegangen waren erneute Ermittlungen der Staatsanwaltschaft in der Frankfurter Geschäftsstelle des DTV. Die operativen Aufgaben des DTV-Präsidenten werden bis auf weiteres von den beiden Vizepräsidenten Josef Vonthron und Holger Liebsch übernommen.

Bereits am 05.07.2005 hatte der Präsident Rudolph P. Baumann des Internationalen Tanzsportverbandes IDSF Frahm schriftlich gefragt, ob er freiwillig sein Amt als 1. Vizepräsident der IDSF „wegen der bekannt unerfreulichen Situation“ bis auf Weiteres ruhen lassen will, was Frahm entschieden abgelehnt habe. Daraufhin wurde Frahm am Freitag, dem 08.07.2005, von der ISDF suspendiert.

Quellen