Forsa-Umfrage zur Berufsunfähigkeit

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 16:01, 29. Nov. 2013 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Berlin (Deutschland), 29.11.2013 – Das Meinungsforschungsinstitut forsa hat im Auftrag der Swiss Life Deutschland eine repräsentative Umfrage zum Thema Berufsunfähigkeit durchgeführt. Hier die Ergebnisse im Überblick:

Haben Sie eine Vorsorge gegen die Folgen der Berufsunfähigkeit getroffen und wenn ja, welche?
- 29% gaben an keinerlei Vorsorge getroffen zu haben

- 57% besitzen eine Unfallversicherung
- 38% eine Berufsunfähigkeitsversicherung
- 24% eine Erwerbsunfähigkeitsversicherung
- 12% eine Versicherung gegen schwere Krankheiten (Dread Disease)

Für die Forscher ein klares Zeichen, dass die Risiken einer Berufsunfähigkeit sowohl gering als auch falsch eingeschätzt werden.


Wenn Sie keine Versicherung haben, wieso nicht?
35% begründeten dies damit, dass sie kein Geld dafür hätten
30% besaßen schlichtweg keine Kenntnis über das Thema
27% schätzen die Gefahr einer Berufsunfähigkeit niedrig ein

Der Hauptgrund für eine fehlende Absicherung bestätigt sich auch in den demografischen Daten. Diesen ist zu entnehmen, dass 40% und damit überdurchschnittlich viele der Geringverdiener keine Versicherung haben.



Quellen[Bearbeiten]