Flugzeugabsturz in den Engadiner Alpen

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 07:23, 28. Jun. 2006 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Zernez / Mollis / Engadin (Schweiz), 28.06.2006 – Am Samstag, den 24. Juni stürzte ein einmotoriges Kleinflugzeug in den Engadiner Alpen in unwegsamem Gebiet auf 1.550 Metern Höhe ab. Der Absturz ereignete sich oberhalb des Alpendorfes Zernez. Die beiden Insassen der in Dänemark zugelassenen Maschine des Typs Eurostar waren zwei dänische Staatsangehörige, der 66-jährige Pilot und ein 56-jähriger Begleiter, welche bei dem Unglück ums Leben kamen. Die Dänen waren zu einem Fliegertreffen nach Mollis gekommen und starteten am Samstag gegen 17:30 Uhr zu einem Rundflug.

Warum das Flugzeug abstürzte, konnte bisher noch nicht untersucht werden. Als die beiden Dänen am Samstag gegen 21:45 Uhr nicht zurückgekehrt waren, wurden sie zunächst für vermisst erklärt. Die daraufhin gestartete Suche mit schweizerischen und italienischen Armeehelikoptern führte zur Auffindung des Wracks am Sonntag um 15:00 Uhr. Die Schweizer Rettungsflugwacht (Rega) wurde mit ihrem Rettungshubschrauber angefordert. Sie konnte nur noch die Leichen der beiden Männer bergen. Zur Ermittlung der Unglücksursache wurde das Büro für Flugunfalluntersuchungen im Eidgenössischen Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK) eingeschaltet.

Themenverwandte Artikel

Quellen