Flüchtlinge vergewaltigen 16-jähriges Mädchen

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 16:52, 17. Sep. 2017 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Bahnhof von Höhenkirchen-Siegertsbrunn

Höhenkirchen-Siegertsbrunn (Deutschland), 17.09.2017 – Am Freitagabend wurde ein 16-jähriges Mädchen aus München von mehreren Flüchtlingen vergewaltigt. Die mutmaßlichen Täter sind 17, 18 und 27 Jahre alt und stammen aus Afghanistan. Das Mädchen hatte sich vor einer Flüchtlingsunterkunft in einer größeren Personengruppe aufgehalten und war dann mit drei Männern Richtung S-Bahnhof gegangen. In der Haringstraße wurde sie dann von dem 17- und dem 27-Jährigen zum Geschlechtsverkehr gezwungen. Zur Vergewaltigung durch den 18-Jährigen kam es nur deshalb nicht, da ein Passant hinzukam, weshalb die drei Männer flüchteten.

Im Rahmen einer Großfahndung, bei der auch ein Hubschrauber eingesetzt war, gelang die Festnahme der Afghanen, sie werden dem Haftrichter vorgeführt. Das Mädchen wurde zu seiner Mutter gebracht.


Quellen[Bearbeiten]