Feuerwehrfahrzeug verunglückt, Beteiligter begeht Fahrerflucht

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 23:20, 22. Sep. 2017 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Löschgruppenfahrzeug, der verunfallte Fahrzeugtyp (Symbolbild)

Enkenbach-Alsenborn (Deutschland), 21.09.2017 – Am heutigen Mittag ist ein Löschfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Enkenbach-Alsenborn bei einer Einsatzfahrt verunglückt. Das Fahrzeug habe sich überschlagen, wobei alle 5 Insassen verletzt wurden. Infolge des Unfalls war die L394 zwischen Enkenbach-Alsenborn und Neuhemsbach für mehrere Stunden voll gesperrt. Rettungsdienst und Rettungshubschrauber waren im Einsatz.

Der Unfall ereignete sich kurz vor 12 Uhr als die Freiwillige Feuerwehr zu einem Kaminbrand in Neuhemsbach ausrückte. Auf der L394 kam dem Einsatzwagen ein Transporter in Richtung Alsenborn entgegen. Diesem wich der Fahrer des Feuerwehrwagens aus und geriet auf das unbefestigte Bankett. Er verlor die Kontrolle über den Wagen, als er diesen zurück auf die Fahrbahn steuern wollte. Der tonnenschwere LKW der Feuerwehr überschlug sich und blieb quer zur Fahrbahn liegen. Nach aktuellen Erkenntnissen wurden die Einsatzkräfte nur leicht verletzt. Sie wurden aber vorsorglich in Krankenhäuser gebracht. Das verunglückte Einsatzfahrzeug musste von einem Abschleppdienst mit Kran geborgen werden. Zu diesem Zweck wurde eine Umleitung eingerichtet. Neuhemsbach ist über die B48 - L393 - Heinzental erreichbar. Der Transporter setzte trotz des Unfalls seine Fahrt fort. Die Polizei fahndet nach ihm und bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben kann, sich bei der Polizeiinspektion I in Kaiserslautern unter der Telefonnummer 0631/369-2150 zu melden.


Wikinews commentary.svg     Kommentar hinzufügen


Quellen[Bearbeiten]