Föderalisten fordern: Europa braucht Spitzenkandidaten

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 19:30, 22. Apr. 2018 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
UEF-Präsident Elmar Brok bei einer Rede

Berlin (Deutschland), 22. April 2018 – Bei ihrem Frühjahrstreffen, für das Pro-Europäer aus der ganzen Europäischen Union am 21. April in Berlin zusammen gekommen sind, hat die Union Europäischer Föderalisten (UEF) über Partei- und Ländergrenzen hinweg beschlossen, Spitzenkandidaten festzuschreiben.

UEF-Präsident Elmar Brok erklärt: „Wir werden alle demokratischen Fraktionen verpflichten, sich auf das Verfahren festzulegen, nach dem auch bei der nächsten EU der Kommissionspräsident nur aus diesem Verfahren hervorgeht, wie es die EU-Verträge vorsehen.“


Jo Leinen, Alexander Graf Lambsdorff, Andrew Duff und Elmar Brok bildeten das erste Podium bei der Spinelli-Veranstaltung in der Landesvertretung Nordrhein-Westfalens, zum Auftakt des Federal Committee der Union of European Federalists (UEF) in Berlin


Wikinews commentary.svg     Kommentar hinzufügen


Themenverwandte Artikel[Bearbeiten]

Wikinews-logo.svg   Politiker fordern Abbruch der EU-Beitrittsverhandlungen mit der Türkei (26. August 2016)
Wikinews-logo.svg   EU beendet Verfassungskrise und einigt sich auf „Vertrag von Lissabon“ (19. Oktober 2007)

Quellen[Bearbeiten]

Originäre Berichterstattung
Plume ombre.png
Dieser Artikel enthält Journalismus aus erster Hand. Siehe auch die Diskussionsseite für Details.