Erstes Wasserstoffschiff der Welt geht zu Wasser

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 12:27, 16. Nov. 2008 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Hamburg (Deutschland), 16.11.2008 – Geräuschlos gleitet der Ausflugsdampfer „Alsterwasser“ über die Alster. Wasserdampf statt giftiger, kohlendioxidhaltiger Abgase entweicht aus dem Schornstein. Die „Alsterwasser“ ist weltweit das erste Schiff, das mit einer Brennstoffzelle ausgestattet ist und damit durch Wasserstoff angetrieben wird. Die Schiffstaufe fand zwar bereits im August dieses Jahres statt, regulär als Ausflugsdampfer wird die Alsterwasser bisher aber noch nicht eingesetzt. Die Mitarbeiter der Alstertouristik GmbH, die das Schiff betreibt, müssen zunächst mit der neuen Technik vertraut gemacht werden.

Das 5,5 Millionen Euro teure Alsterwasserprojekt wird einschließlich Wasserstofftankstelle überwiegend von der europäischen Union finanziert. Ein vergleichbarer Dieseldampfer würde etwa eine Million Euro kosten. Brennstoffzellen müssen nach dem derzeitigen Wissensstand nach ungefähr fünf Jahren oder 10.000 Betriebsstunden ausgetauscht werden. Ein Diesel kann mehrere Jahrzehnte seinen Dienst tun. Ob es weitere Wasserstoffdampfer in Hamburg geben wird, entscheidet sich frühestens im Jahr 2010, denn bis dahin läuft das Projekt zunächst.

Themenverwandte Artikel

Quellen