Erneute Schulschließung wegen Masern an einer Freiburger Schule

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 14:35, 30. Apr. 2008 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Freiburg im Breisgau (Deutschland), 30.04.2008 – Nach Informationen der Stadtverwaltung vom gestrigen Dienstagabend muss erneut eine Freiburger Schule teilweise wegen eines Masernfalles geschlossen werden. Nachdem vor knapp drei Wochen die Freiburger Staudinger-Gesamtschule wegen Masern ihren Schulbetrieb weitgehend einstellen musste, trifft es nun die Max-Weber-Schule, ein Wirtschaftsgymnasium. Da der 13. Jahrgang, in dem der Masernfall aufgetreten ist, in einem abgetrennten Teilgebäude untergebracht ist, musste nur dieser Gebäudeteil geschlossen werden. Die ebenfalls in diesem Gebäude untergebrachte 12. Jahrgangsstufe war zum Zeitpunkt der Maserninfektion auf einer Klassenfahrt und ist daher nicht betroffen. Der Schulbetrieb an der übrigen Schule geht weiter. Der betroffene Jahrgang hat jedoch vom 5. bis 12. Mai „masernfrei“.

Die Masernerkrankung war am Montag dem Gesundheitsamt mitgeteilt worden. Betroffen ist ein Schüler. Das städtische Amt für öffentliche Ordnung erließ ein Zutrittsverbot für alle Personen, die nach dem 1. Januar 1973 geboren sind und keinen Impfschutz nachweisen können.

Themenverwandte Artikel

Quellen