Erdrutsch in Chile: Mindestens sechs Tote bei Einsturz von zwei Häusern

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 23:59, 20. Aug. 2019 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Valparaíso (Chile), 20.08.2019 – In der chilenischen Hafenstadt Valparaíso kostete der Einsturz von zwei Häusern mindestens sechs Menschen das Leben.

Infolge eines Erdrutsches auf dem Hügel Bellavista waren die beiden an einem Hang gelegenen Häuser auf eine darunter liegende Gasse gestürzt. Das Unglück ereignete sich unerwartet. Weder starker Regen noch Erdbeben waren dem Erdrutsch vorausgegangen.

Wie die Feuerwehr mitteilte, sind aus den Trümmern die Leichen von zwei Frauen geborgen worden. Die beiden bereits identifizierten Toten hatten sich zum Zeitpunkt des Unglücks im Haus aufgehalten. Passanten, die unterhalb der Gebäude unterwegs waren, wurden ebenfalls verschüttet. Zahlreiche Einsatzkräfte suchten nach möglichen weiteren Verschütteten. Zwei Kinder wurden lebend gerettet.


Wikinews commentary.svg     Kommentar hinzufügen


Quellen[Bearbeiten]