El Masri gesteht Brandanschlag auf Großhandelsmarkt

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 08:55, 22. Mai 2007 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Neu-Ulm (Deutschland), 22.05.2007 – Der Deutsch-Libanese Khaled El Masri gestand am 18. Mai, am Vortag in einer Neu-Ulmer Filiale der METRO Group einen Brand gelegt zu haben. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 500.000 Euro. Sein Anwalt sprach von einer Verzweiflungstat, weil sein Mandant von der Bundesregierung nach einer von der CIA 2003 angezettelten Entführung und Folterung, aus der er 2004 in Afghanistan befreit worden sei, keinerlei Hilfe bekommen habe. Gegen die Mitarbeiter der CIA wurde unterdessen ermittelt.

Quellen