Eishockey-WM: Deutschland gewinnt überraschend gegen Finnland

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 21:25, 26. Mai 2019 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Der Austragungsort: Die Steel Aréna in Košice

Košice (Slowakei), 26.05.2019 – Zum Abschluss der Gruppenspiele bei der Eishockey-Weltmeisterschaft hat die deutsche Nationalmannschaft am Dienstag in Košice Finnland mit 4:2 (1:1, 1:1, 2:0) besiegt. Die Finnen waren in den ersten beiden Dritteln jeweils in Führung gegangen (durch Harri Pesonen, 16., und Juhani Tyrväinen, 25. Minute), doch die deutsche Mannschaft konnte jeweils den Ausgleich erzielen (durch Marc Michaelis, 18., und Dominik Kahun, 34. Minute). Im Schlussdrittel traf Leon Draisaitl in der 45. Minute und schließlich in der 59. Minute ins bereits vom finnischen Torhüter verlassene Tor.

Die deutsche Mannschaft unter Bundestrainer Toni Söderholm hatte zuletzt gegen Kanada (1:8) und die Vereinigten Staaten (1:3) verloren, die fünf weiteren Gruppenspiele jedoch alle gewonnen. Der gebürtige Finne Söderholm hatte die Mannschaft erst am Jahresanfang übernommen.

Im Viertelfinale traf Deutschland in Folge am Donnerstag, dem 23. Mai in Bratislava auf Tschechien, wo die Mannschaft 1:5 verlor.


Wikinews commentary.svg     Kommentar hinzufügen


Themenverwandte Artikel[Bearbeiten]

Wikipedia-logo-v2.svg In Wikipedia gibt es den weiterführenden Artikel „Eishockey-Weltmeisterschaft der Herren 2019“.

Wikinews-logo.svg   Finnland wird Eishockey-Weltmeister (16.05.2011)

Quellen[Bearbeiten]