Dritte Amtszeit für Petra Roth

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 08:42, 29. Jan. 2007 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.
Petra Roth

Frankfurt am Main (Deutschland), 29.01.2007 – Petra Roth (CDU) bleibt für weitere sechs Jahre Oberbürgermeisterin in Frankfurt am Main. Sie erhielt bei der Direktwahl am Sonntag, 28. Januar, gleich im ersten Wahlgang mit 60,5 Prozent die absolute Mehrheit der Stimmen. Ihr schärfster Konkurrent, der Frankfurter SPD-Vorsitzende Franz Frey, erhielt 27,5 Prozent. Frey kündigte nach Bekanntwerden des Wahlergebnisses an, beim SPD-Parteitag im März nicht mehr für den Parteivorsitz zu kandidieren. Die acht anderen Kandidaten blieben bedeutungslos und kamen zusammen auf nicht mehr als zwölf Prozent. Die Grünen und die FDP hatten keine eigenen Kandidaten nominiert und stattdessen die Amtsinhaberin unterstützt.

Wahlberechtigt waren 435.000 Frankfurter. Die Wahlbeteiligung lag bei der dritten Direktwahl des Oberbürgermeisters jedoch bei nur 33,6 Prozent und war damit so niedrig wie nie zuvor.

Die 62-jährige Petra Roth ist seit 1995 Oberbürgermeisterin von Frankfurt. Ihre Wiederwahl kommentierte sie mit den Worten: „Das Ja zu Petra Roth bedeutet ein Ja zur Politik von Schwarz-Grün, die mit Tempo die Sachen anpackt.“

Quellen