Drei Verletzte bei Hubschrauber-Notlandung in Afghanistan

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Kabul (Afghanistan), 01.11.2005 – Ein niederländischer Militär-Hubschrauber des Typs „Chinook“ musste am Montag mit 17 Insassen an Bord in einer Bergregion ungefähr hundert Kilometer nördlich der afghanischen Hauptstadt Kabul notlanden, nachdem er in Masar-e Scharif gestartet war. Bei diesem Manöver wurden drei Soldaten der ISAF-Schutztruppe verletzt, die im Luftwaffenstützpunkt Bagram behandelt werden.

Der Grund für die Notlandung war möglicherweise ein technischer Defekt, ein Beschuss gilt gemäß dem niederländischen Verteidigungsministerium als unwahrscheinlich.

Themenverwandte Artikel

Quellen