Drei Tote bei Absturz eines Kleinflugzeuges in Bayern

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 19:37, 16. Jun. 2008 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Regenstauf (Deutschland), 16.06.2008 – Drei Menschen starben am Sonntagnachmittag beim Absturz einer einmotorigen Propellermaschine des Typs „Beechcraft Bonanza V 35“ Der Pilot des Flugzeugs versuchte eine Landung auf dem Flugplatz von Oberhub bei Regenstauf. Unter den Opfern befinden sich der 58-jährige Pilot und Eigentümer der Maschine, sein vier Jahre jüngerer Bruder und seine 51-jährige Schwägerin. Die Polizei spricht hingegen von einem 49-Jährigen Mann aus Schwandorf, der als Pilot im Cockpit.

Die Maschine raste aus noch ungeklärter Ursache um zirka 15.20 Uhr (nach Polizeiangaben zirka 15.30 Uhr) über die Landebahn hinaus in ein Maisfeld zwei Kilometer westlich des Flugplatzes und brannte vollständig aus. Der als erfahren geltende Pilot kehrte gerade von einem zirka 20-minütigen Rundflug zurück und setzte zur Landung an, als er ein Notsignal absetzte. Etwa 100 Rettungskräfte waren im Einsatz, um die Opfer zu bergen und den Brand zu löschen. Spezialisten des Luftfahrtbundesamts Braunschweig untersuchen nun den Vorfall. Die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg stellt ebenfalls Ermittlungen an. Auch am Montagmittag war die Ursache des Unglücks unklar. Mit Ergebnissen der Gutachter wird in den nächsten Tagen gerechnet.

Themenverwandte Artikel

Quellen