Diskussion:Vatikan will Community starten

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Prüfung[Bearbeiten]

  • Urheberrechtsverletzung: --
  • Übereinstimmung mit Quelle: --
  • Inhalt/Neutralität: -- Der Inhalt ist unklar. Bitte erweitern.-- Aiton 12:54, 3. Mai 2006 (CEST), Einwand nicht nachzuvollziehen, Inhalt ist in Ordnung. --Franz 21:27, 4. Mai 2006 (CEST)
  • Rechtschreibung: --
  • Interwiki: --
  • Formate: --Franz 21:27, 4. Mai 2006 (CEST)
  • Themenverwandte Artikel: --
  • Themenportale: --
  • Kategorien: --
  • Artikeldatum + Text im Artikel: --Franz 21:27, 4. Mai 2006 (CEST)
  • Artikelstatus: Fertig: --Franz 21:27, 4. Mai 2006 (CEST)
  • Eintrag auf Hauptseite/Kategorie:Veröffentlicht: --Franz 21:27, 4. Mai 2006 (CEST)

⇒ Tipps zur Prüfung: Hilfe:Prüfung


Inhalt[Bearbeiten]

Der Inhalt ist in einigen Teilen unklar. Bitte erweitern.

Einzelne Fragen: Wann teilte die Leiterin das mit ? Wo ? In Rom oder im Vatikan ? "hat man vor" - wer ist MAN ? "der elf Jahre alten Hauptseite" - welche Hauptseite ? Was sind E-Learning-Programme ? Nachrichten ? Welche Nachrichten ? Weltnachrichten ? Rom-Nachrichten ? -- Aiton 12:54, 3. Mai 2006 (CEST)

  1. in der Business Week
  2. man -> Vatikan! Sie ist eine Abteilungsleiterin und redet daher von ihrer "Firma"
  3. Es gibt vom Vatikan eine Seite. Diese heißt http://vatican.va Sie startete 1995, also laut Adam Riese vor 11 jahren
  4. Jetzt rate mal, warum ich E-Learning verlinkt habe
  5. zu den nachrichten habe ich nicht mehr Informationen. ich kann auch nur das verarbeiten, was mir vorliegt, aber wenn du mich bezahlst, dann recharchier ich dir noch mehr.--cyper| 13:28, 3. Mai 2006 (CEST)
Ich wollte eigentlich von dem Erstautoren keine zweideutige Antwort bekommen. Mein Beitrag sollte ein Hinweis sein, wie der Artikel erweitert werden kann, damit er gut wird und damit er veröffentlicht werden kann. Der obigen Antwort nach zu urteilen, wurde mein Anliegen nicht verstanden. Ich will hier auch kein Ratespiel veranstalten. Der Erstautor scheint nicht bereit zu sein, den Artikel zu verbessern. Außer der obigen Antwort (über die ich mich geärgert habe) wurde nichts am Artikel geändert. -- Aiton 16:29, 3. Mai 2006 (CEST)
Richtig, da ich nicht alle Infos aus der Quelle verarbeiten will, denn das führt dazu, das User wie du, danach gleich ne URV feststellen. Ich will ja nicht stänkern, nur ist Wiki eine Wiki! Das heißt, auch du kannst deinen A*** bewegen und den Artikel ergänzen, wenn dir soviel dran liegt.--cyper| 16:54, 3. Mai 2006 (CEST)

Die Antwort von Benutzer Cyper ist eine Unverschämtheit ! -- Aiton 16:57, 3. Mai 2006 (CEST)

Hallo zusammen. Wie die Leiterin … mitteilte, … aus dem Artikel bezieht sich auf … Das gab Chef-Webmasterin Sr. Judith Zoebelein bekannt. aus der Quelle kath.net. In der Quelle steht es, im Artikel wurde es aber (noch) nicht erwähnt, wo die – ich vermute, alles bis auf Allgemeinwissen :) – Informationen herkommen: … sagte sie laut der jüngsten Ausgabe des Magazins „Business Week“. Unklar, ist, ob damit eine gedruckte Ausgabe gemeint ist. Auf die Schnelle habe ich aber http://www.businessweek.com/magazine/content/06_19/b3983057.htm gefunden. Eine Frage für den 14. Mai: Steht jemand auf dieser komischen Liste und abonniert die BusinessWeek? :)
Cyper, ich weiß, dass der Vorwurf einer URV gerade einige Beiträge von dir entsorgt hat. Dabei ging es wohl um Artikelkonzept oder so. Nunja. Wenn man im Wikinewsartikel schreibt, dass kath.net etwas berichtet hat, so würde man meiner Meinung nach keine URV begehen können. Das klingt komisch, wird aber auch woanders so oder ähnlich gemacht. Nur beim Verwursten oder (abgekürzten) Kopieren von bezahlten Agenturmeldungen wird es auf ein Klammer-auf-Kürzel-der-Agentur-Klammer-zu am Anfang oder Ende reduziert. So schreibt ja kath.net im Artikel laut der jüngsten Ausgabe des Magazins „Business Week. Auch der Rest des Artikels findet sich jeweils zusammenhängend auch so im von mir verlinktem Artikel.
So, noch etwas für die Freunde des Artikelkonzepts, was für das Urheberrecht eher unbedeutend ist. Der Business-Week-Artikel hat das Thema der neuen interaktiven Website und den Rahmen, dass ein Journalist – nicht allein – eine Führung unter anderem durch das Vatikan-RZ mitmachte. Damit ist ja auch obige Frage beantwortet, wo und wie es geschah. ;) Dabei kam einiges zusammen. Das Thema des kath.net-Artikel ist auch die neue interaktive Website, lässt aber natürlich den ganzen Rahmen weg. Wenn Cyper vielleicht nur auf den Business-Week-Artikel gestoßen wäre und gedacht hätte, man könnte ja das wichtigste nehmen und daraus einen Artikel machen, so wäre er vielleicht ähnlich wie der kath.net-Artikel geworden, ohne dass er diesen gesehen hatte.
Falls ich etwas dafür bekäme, was bekäme ich für meine Recherche und Analyse? ;) MfG --Blaite 03:25, 4. Mai 2006 (CEST)

Änderung des vorhandenen Textes[Bearbeiten]

Ich habe im Sinne der en.Wikipedia Policy : Remove personal attacks den Beitrag von Cyper etwas [verändert], um den scharfen Ton herauszunehmen. Falls das jemand übertrieben findet, kann er es natürlich auch wieder reverten, ich mach das ehrlich gesagt zu ersten mal, halte es aber für ne gute Idee. Der unveränderter Beitrag ist hier zu finden.
Zusätzlich noch eine Bemerkung an Aiton, ich finde nicht, dass es nur die Aufgabe des Erstautors ist, einen Artikel zu erweitern. Natürlich muss andererseits ein Artikel, der noch nicht den Mindeststandards der Wikinews entspricht, und weder vom Erstautor, noch von jemand anderem verändert wird, auch nicht veröffentlicht werden, aber ich denke dass ist ja ohnehin klar :D . Gruss Sean Heron 21:45, 3. Mai 2006 (CEST)
P.S. Ich wollte noch sagen, dass, auch wenn es sich in der obrigen Post vielleicht sehr danach anhört, ich nicht unbedingt der Meinung bin, das dieser Artikel nicht den Wikinews Standards entspricht, da ich ihn mir ehrlich gesagt noch nicht so genau angeschaut habe. Gruss Sean Heron 23:55, 3. Mai 2006 (CEST)
Ich habe das rückgängig gemacht. Das ist nicht gegen dich gerichtet Sean Heron, aber eine solche Vorgehensweise muss vorher auf jeden Fall abgestimmt werden. Ich sehe ja deine positive Intension. Grüße --Franz 21:52, 3. Mai 2006 (CEST)
Als positiv würde ich es ansehen, wenn jemand auf den betroffenen Benutzer einen guten Einfluss hätte. Auf meinen Beitrag an ihn von heute Nachmittag kam keine Anwort. Ein zweites Mal werde ich ihn nicht anschreiben. Gruß -- Aiton 22:17, 3. Mai 2006 (CEST)
Kein Thema, ich hab ja extra gemeint, tut das gerne reverten, war mir schon klar das das kontrovers gesehen werden kann. Ich wollt jetzt sowieso noch einen grundsätzlicheren Beitrag in die Richtung im Stammtisch schreiben. Verständnisvolle Grüße Sean Heron 21:57, 3. Mai 2006 (CEST)
Eine gute Idee. Da bin ich aber gespannt. Wenn ich mal eine Prophezeihung abgeben darf: Die Chancen, dass sich dass durchsetzt, halte ich für sehr gering. Das spielt das Thema Authezität sicher eine Rolle. Grüße --Franz 21:59, 3. Mai 2006 (CEST)

Änderung geschriebener Statements[Bearbeiten]

Ich bin ganz entschieden gegen die nachträgliche Änderung geschriebener Kommentare. Soll ruhig jeder sehen, dass sich ein Tutor von Wikinews nicht benehmen kann. Vielleicht bringt es mehr, dem Tutor Benimmregeln zu erklären, als seine Texte zu "entschärfen".

Dass ich den Text nicht editiere liegt einfach daran, dass die nicht "mein Thema" ist. Aber als Leser fallen solche Ungereimtheiten einfach auf. Dann ist es schon hilfreich, dem Erstautoren Tipps zu geben. Dass dann solche Reaktionen kommen, hätte ich nicht erwartet. Das zieht das ganze Niveau von Wikinews nach unten. Gruß -- Aiton 22:09, 3. Mai 2006 (CEST)

Schade das du so dagegen bist. Ich würde mich aber freuen wenn du deine Argumente nochmal beim Pressestammtisch darstellen würdest :). Da hab ich jetzt nämlich einen grundsätzlicheren Beitrag geschrieben.
Mir war schon klar, dass du nur helfen wolltest, und wie du dir denken kannst hielt ich die Reaktion für unangemessen (sonst hät ichs wohl kaum verändert :D ) . Andererseits ist in der geschriebenen Sprache viel schneller mit Missverständnissen zu rechnen, und einen Haufen fragen zu stellen, kann auch als sehr negativ rüberkommen (so in der Art: was hast denn du fürn Scheiß geschrieben. Da fehlt: das und das , udn dasm, etc.). Das kommt nun mal von der fehlenden Körpersprache, und Stimmlage. Nächstes mal ein Smilie rein und vielleicht hät ers ganz anders verstanden? Patentlösungen hab ich auch keine, aber ich denke Prinzipiell haben wir ja alle das gleiche Ziel.
Gruss Sean Heron 22:24, 3. Mai 2006 (CEST)
Seh es doch mal so. Die Benutzer hier haben alle einen ordentlichen Ton drauf. Da fällt solch eine Ausnahme umso mehr auf. Über die oben benutzten Worte brauche ich mich mit dir sicher nicht unterhalten. Ein Wort mit A und drei Sternen wird auch durch ein Smiley nicht freundlicher. gruß -- Aiton 22:31, 3. Mai 2006 (CEST)