Diskussion:Schatzmeister von Flugrettungsring verurteilt

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Prüfung[Bearbeiten]

Benutzer, die Texte bzw. Inhalte in den Artikel einbringen, sollten die ersten drei Punkte bitte nicht prüfen.

  • Urheberrechte: --
  • Übereinstimmung mit Quelle: --
  • Inhalt/Neutralität: --
  • Rechtschreibung: --
  • Interwiki: --
  • Formate: --
  • Themenverwandte Artikel: --
  • Themenportale: --
  • Kategorien: --
  • Kurzartikel: --
  • Artikeldatum + Text im Artikel: --Wolf-Dieter 18:08, 24. Apr. 2010 (CEST)
  • Veröffentlicht: -- SpongeBot 14:46, 24. Apr. 2010 (CEST), angefordert durch Franz
  • Eintrag auf Hauptseite: -- SpongeBot 14:46, 24. Apr. 2010 (CEST), angefordert durch Franz

⇒ Tipps zur Prüfung: Hilfe:Prüfung

Mangel[Bearbeiten]

Nicht erwähnt ist der laut Quelle ebenfalls verurteilte Vorsitzende, der eine Bewährungsstrafe bekam. Sollte dies nachträglich noch in den Artikel eingebaut werden? --JARU 22:49, 22. Apr. 2010 (CEST)

Ja, und der Titel könnte auch geändert werden. So klingt es, als ob der Flugrettungsring das Urteil gesprochen hat. --Conspiration 23:04, 22. Apr. 2010 (CEST)
Der Titel sollte geändert werden - "Schatzmeister" statt dem seltsamen "Schatzführer" unter dem sich niemand etwas vorstellen kann. Dazu: der "Verfall" des Geldes, selbst wenn er so in einer der Quellen steht, bitte der Verständlichkeit halber als das bezeichnet was auch die anderen Quellen sagen: Geldstrafe. --85.176.226.237 15:08, 23. Apr. 2010 (CEST)
Habe ich geändert, habe aber den juristisch korrekten Begriff "Geldbuße" eingesetzt. Es ist ja eine Bewwährungsauflage. --Franz 15:16, 23. Apr. 2010 (CEST)

Angebliche Mängel[Bearbeiten]

Das ist ja ganz großes Kino, das hier abläuft:

1. Newsbeitrag ist wie vorgeschrieben 2 Stunden im Entstehen und wird nachdem keine Beanstundung kommt veröffentlicht

2. Newsbeitrag steht ohne Beanstandung 10 Stunden auf der Hauptseite

3. Es wird ein angeblicher Mangel gefunden: der Zweite Verurteilte werde im Newsbeitrag nicht erwähnt. Ich hatte den ganz bewusst nicht erwähnt, weil er klar ersichtlich ein Hiwi des Haupttäters war und entsprechend deutlich geringer bestraft wurde. Kann man sicher in einem längeren Beitrag erwähnen, aber in einem kurzen wie hier ist eine Nichterwähnung meiner Meinung nach kein Mangel. Zum Vergleich: 1. Haft: vier Jahre und sechs Monate versus Bewährungsstrafe. 2. Geld: 430.000 Euro versus 15.000 Euro.

4. Newsbeitrag wird von Mitarbeiter zurückgezogen

5. Derselbe Mitarbeiter bringt sich mit Schreibfehler und, vorsichtig vormuliert, missverständlichen Tataussagen ein

6. Derselbe Mitarbeiter verschiebt die Diskussionsseite auf einen unsinnigen Titel "Flugrettungsring FFR [..] verurteilt". Der Flugrettungsring wurde nie angeklagt. Drückerkolonnen sind zwar nicht schön, aber letztlich nicht strafber.

7. Der nächste Mitarbeiter bemängelt die vom vorherigen Mitarbarbeiter eingebrachten, vorsichtig vormuliert, missverständlichen Aussagen und setzt einen weiteren Mängelhinweis.

Macht was ist wollt, aber ich bin aus diesem Newsbeitrag raus. Wer sich noch engagieren will, kann ja auf diesen meinen Beitrag zurücksetzen. Die allgemeine Leserschaft hatte jedenfalls einen halben Tag auf der Hauptseite nichts daran auszusetzen. --PolBer 14:04, 23. Apr. 2010 (CEST)

Hallo PolBer, ich kann Deine Verärgerung verstehen. Aber wenn ich einen Artikel lese, schaue ich mir die Inhalte an so wie sie sich aktuell darstellen. Wenn dann jemand den Artikel verschlimmert statt verbessert, kann ich auch nichts dafür. Es ist halt eine Wiki. Ich habe gerade in der Versionsgeschichte gesehen, was da passiert ist. So wie da der Kollege JARU gehandelt hat, geht es natürlich nicht. Das zurücksetzen ist gar keine schlechte Idee. Grüße --Franz 14:26, 23. Apr. 2010 (CEST)