Diskussion:Deutschland: Bundesweite Stimmzettel-Aktion über Grundeinkommen

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Prüfung[Bearbeiten]

Benutzer, die Texte bzw. Inhalte in den Artikel einbringen, sollten die ersten drei Punkte bitte nicht prüfen.

  • Urheberrechte: --
  • Übereinstimmung mit Quelle: --
  • Inhalt/Neutralität: --
  • Rechtschreibung: --
  • Interwiki: --
  • Formate: --
  • Themenverwandte Artikel: --
  • Themenportale: --
  • Kategorien: --
  • Kurzartikel: --
  • Artikeldatum + Text im Artikel: --Franz 19:40, 7. Jul. 2008 (CEST)
  • Veröffentlicht: --Franz 19:40, 7. Jul. 2008 (CEST)
  • Eintrag auf Hauptseite: --Franz 19:40, 7. Jul. 2008 (CEST)

⇒ Tipps zur Prüfung: Hilfe:Prüfung

Unklare Formulierungen[Bearbeiten]

  • Jedoch - so wird vermutet - läge die kritische Masse…: Wer vermutet?
  • Dann nämlich müsste die Politik reagieren… Warum muss dann die Politik reagieren?

--Franz 07:28, 7. Jul. 2008 (CEST)

das sind eher allgemeine Grundsätze der Politik. 3 Mio Bürger entsprechen bei einer Wahl mit 50 Prozent Beteiligung und 60 Mio Stimmberechtigten etwa 10 Prozent der Stimmen. Das ist für Politiker ein wichtiges Potential, das nicht ausser Acht gelassen werden kann. Fängt eine Partei an, um diese wertvollen Stimmen zu buhlen, müssen die anderen darauf reagieren. Und da 10 Prozent gerade für kleinere Parteien keine Kleinigkeit sind, wird eine Partei anfangen, um diese Stimmen zu buhlen. Politik ist ein Geschäft um die Erlangung von Wählerstimmen. Aber ist es hier jetzt Aufgabe, über Grundsätze der Politik aufzuklären ? Wer möchte, kann dies ja noch in den Artikel einfügen. Ich hätte das jetzt als allgemein gewußt vorausgesetzt. In der Original-Quelle wird das auch nicht weiter erläutert. Ich denke, das wird vom Leser als gewußt vorausgesetzt. Bei 10 Mio. Teilnehmern mit 8 Mio. Ja-Stimmen wird es unter Garantie ein Thema der Bundestagswahl. Bei 1 Mio Teilnehmern sicher nicht. So liegt es dann an den Bürgern selbst, das Thema zum Wahlthema zu machen. Eigentlich ein genialer Schachzug. 93.130.67.121 12:56, 7. Jul. 2008 (CEST)
In der Quelle steht folgendes. „Direkte Konsequenzen hätte diese Aktion zwar nicht – „aber ab einer gewissen Stimmenzahl – die kritische Masse liegt bei etwa drei Millionen – muss die Politik reagieren, ist sich Pohlmann sicher.“ Das muss dann auch so sinngemäß übernommen werden, insbesondere dass das von Pohlmann ist. MfG --Blaite 15:05, 7. Jul. 2008 (CEST)
habe ich doch ziemlich sinngemäß übernommen, oder nicht? Wenn da ein Fehler ist: warum korrigiert das dann niemand von Euch ? Ok, Ihr könnt den Artikel löschen. Ist mir echt zu viel Action hier. Habe Besseres zu tun. Wundert mich nicht, dass wikinews nur ein Schattendasein hat. Stunden Arbeit, wegen einer Eintagsfliege. Wer hat auch so viel Zeit? 93.130.67.121 15:09, 7. Jul. 2008 (CEST)
Die Reaktion kann ich nicht nachvollziehen. Es geht nicht darum, den Artikel zu löschen, sondern darum, Nachrichten gemeinsam zu erstellen. Es geht ganz einfach um die Information: "Die Politik muss reagieren". Im Artikel ist dass eine Allgemeinbehauptung, jetzt stellt sich heraus, dass das ein gewisser Pohlmann gesagt hat. Das ist schon wichtig. --Franz 15:17, 7. Jul. 2008 (CEST)
und wenn wir gemeinsam den Artikel erarbeiten: warum ändert das ein Franz oder Blaite nicht selbstständig ab, sondern gängelt mich hier in einer Diskussion ? Die Original-Quelle ist angegeben. Wenn da ein Fehler besteht, kann das jeder prüfen. Aber sorry, eine Stunde am Artikel arbeiten, dann nochmals stundenlang hier herumdiskutieren. Sorry, dafür fehlt mir echt die Zeit. Wenn Ihr hier Experten seid, dann macht Ihr halt den Artikel fertig, so wie es Euch gefällt, Aber macht mich hier nicht zum Lehrling, den man dumm in der Gegend herumschubst. Habe wirklich nun jedes Interesse verloren, hier nochmals meine Zeit zu vertun. 93.130.67.121 15:22, 7. Jul. 2008 (CEST)
Wenn Du das als Gängeln siehst...kann ich auch nicht mehr helfen. --Franz 15:26, 7. Jul. 2008 (CEST)
Es ist ein Gängeln. Das werden andere sicher genau so sehen. Wenn Du helfen würdest. würdest Du den Artikel dirket korrigieren. Ich hatte auch gedacht, dass der Artikel dann heute morgen schon von anderen veröffentlicht wird. Ich selbst habe ja gar keine Berechtiung dazu. Jetzt steht er da schon mehr als 12 Stunden. Und man gibt mir nur Anweisungen, was ich zu tun habe. Nein, kein Interesse mehr. EOD. 93.130.67.121 15:35, 7. Jul. 2008 (CEST)
nochmals ein letzter Versuch. Wenn es jetzt nicht passt, weiß ich nicht was Ihr wollt. Veröffentlichen kann ich nicht. Dazu habe ich keine Rechte bzw. ist die Hauptseite gesperrt :-( 93.130.67.121 19:35, 7. Jul. 2008 (CEST)