Die Londoner Tower Bridge klemmt

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen

London (Großbritannien), 03.06.2005 – Knapp eine Woche nach dem teilweisen Ausfall von Big Ben hat in London ein weiteres Wahrzeichen für Aufregung gesorgt. Die Tower Bridge über der Themse ließ sich nicht mehr schließen.

Gestern Nachmittag wurden die beiden Teile der Zugbrücke hochgeklappt um Schiffe durchfahren zu lassen. Danach konnten die Brückenteile nicht mehr richtig geschlossen werden, die Brücke klemmte. Mehrere Versuche, die Brücke wieder in Gang zu bringen, scheiterten.

Der Defekt hat zu einem Verkehrschaos in London geführt. Der Ausfall dauerte etwa zehn Stunden; bis kurz vor Mitternacht wurde repariert. Um 23:45 Uhr wurde die Brücke für den Verkehr wieder frei gegeben.

Ein Sprecher der Londoner Stadtverwaltung machte in einer ersten Erklärung eine fehlerhafte Software in der Computeranlage dafür verantwortlich. Den Autofahrern, die durch die Störung auf einer Ausweichstrecke durch London fahren mussten, wurde die Citymaut erlassen.

Die 1894 im neugotischen Stil erbaute Brücke mit jeweils etwa 40 Meter langen Brückenteilen gehört zu den Wahrzeichen Londons. Zum Zeitpunkt des Baus galt das hydraulische Zugsystem als revolutionär.

Themenverwandter Artikel

Quellen