Deutschland: Die großen Parteien leiden an Mitgliederschwund

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 17:16, 13. Feb. 2012 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Deutschland, 13.02.2012 – Laut einer Emnid-Umfrage im Auftrag der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung, haben die Parteien SPD, CDU/CSU, FDP und Linke deutlich Mitglieder verloren. Besonders hart traf es die Liberalen. Die Grünen und die Piraten hingegen konnten Mitglieder hinzugewinnen. 5400 Mitglieder verlor die FDP innerhalb eines Jahres und schrumpfte somit auf 63.123 Mitglieder. Die beiden großen Parteien CDU und SPD rutschten laut der Umfrage unter die 500.000-Grenze. Die CDU verlor 15.418 Mitglieder, schrumpfte auf 489.896 Mitglieder. Die Grünen verzeichneten 6000 Mitglieder mehr, stiegen auf 59.019 Mitglieder. Die Piraten erreichten erstmals die 20.000er Marke, ein Zuwachs von 8000 Mitgliedern.

Themenverwandte Artikel[Bearbeiten]



Wikinews commentary.svg     Kommentar hinzufügen



Quellen[Bearbeiten]