Deutschland: Das Wort des Jahres 2005 – „Bundeskanzlerin“

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 22:47, 16. Dez. 2005 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Wiesbaden (Deutschland), 16.12.2005 – Die Gesellschaft für deutsche Sprache hat heute das Wort des Jahres 2005 veröffentlicht. Es lautet „Bundeskanzlerin“.

Der zweite Platz wurde von „Wir sind Papst“ und der dritte von „Tsunami“ belegt. Die Gesellschaft begründete ihre Auswahl damit, dass die weiblichen Endungen an Berufsbezeichnungen zwar nicht neu seien, aber eine Frau als Kanzler vor wenigen Jahren noch als „Kanzler“ bezeichnet worden wäre.

Weitere Belegungen: 4. „Heuschrecken“, 5. „Gammelfleisch“, 6. „Jamaika-Koalition“, 7. „hoyzern“, 8. „suboptimal“, 9. „Telenovela“, 10. „FC Deutschland 06“.

In die engere Auswahl kamen zehn verschiedene Wörter. Das Wort des Jahres 2004 war „Hartz IV“.

Ausgesucht wird jeweils ein Wort, das den öffentlichen Sprachgebrauch des laufenden Jahres maßgeblich beeinflusst hat.

Themenverwandte Artikel

Quellen