Deutscher Eishockey Pokal 2005/06: Teilnehmer des Viertelfinales stehen fest

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 09:53, 3. Nov. 2005 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

München (Deutschland), 26.10.2005 – Für das Viertelfinale des DEB-Pokals 2005/06 wurden gestern in der zweiten Runde die Teilnehmer ermittelt.

  • Straubing Tiges - Nürnberg Ice Tigers 1:6 (0:1, 0:2, 1:3)
  • EHC München - Hamburg Freezers 4:1 (1:0, 2:1, 1:0)
  • Lausitzer Füchse - Eisbären Berlin 3:4 n.V. (1:1, 0:1, 2:1, 0:1)
  • Bremerhaven - Adler Mannheim 0:4 (0:4, 0:0, 0:0)
  • Bietigheim Steelers - Ingolstadt Panther 4:2 (1:0, 2:1, 1:1)
  • Metro Stars Düsseldorf - Duisburg Füchse 3:0 nach Abbruch (3:0, x:x, x:x)
  • Eisbären Regensburg - Iserlohn Roosters 3:2 n.V. (0:1, 1:1, 1:0, 1:0)
  • Schwenningen Wild Wings - Augsburg Panther 1:2 (1:1, 0:1, 0:0)

Somit stehen im Viertelfinale:

Aus der DEL: Nürnberg Ice Tigers; Metro Stars Düsseldorf; Eisbären Berlin; Adler Mannheim; Augsburg Panther

Aus der 2. Liga: Bietigheim Steelers; Eisbären Regensburg; EHC München

Das vorgezogene Spiel der DEG Metro Stars gegen die Füchse Duisburg am 11. Oktober 2005 wurde nach dem ersten Drittel abgebrochen, da den Duisburgern kein Torwart mehr zur Verfügung stand. Torwart Koslow hatte sich beim Einlaufen an einem bengalischen Feuer verletzt, und der Ersatzorwart Rohde war aufgrund einer Knieverletzung nicht einzusetzen. Nachdem die Duisburger ihren Protest bezüglich der Sorgfaltspflicht zurückgezogen hatten, wurde das Spiel gewertet.

Das Viertelfinale findet am 22. November und das Halbfinale am 31. Januar 2006 statt. Das Finale wird am 25. Februar ausgetragen. Titelverteidiger ist der ERC Ingolstadt, der die DEG Metro Stars im letzten Finale besiegte.

Themenverwandte Artikel

Quellen