Deutsche Bundesbehörden warnen vor Terroranschlag in München

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 20:57, 8. Feb. 2008 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

München (Deutschland), 08.02.2008 – Nachdem das Bundeskriminalamt und das Innenministerium laut der Online-Ausgabe der „Financial Times Deutschland“ vom 8. Februar 2008 vor einem drohenden Terroranschlag in Deutschland warnten, könnte ein mögliches Ziel der Terroristen München sein, wo am Wochenende bereits zum 44. Mal die Münchner Sicherheitskonferenz der NATO tagt.

Einem früheren Bericht der Zeitung „Welt“ vom 14. Januar 2008 zufolge könnte das Motiv in der Rache für den Prozess gegen die Kofferbomber begründet liegen.

Insider raten daher, wie in vergleichbaren Situationen in London oder Madrid, für die nächsten Tage zur Vorsicht und weitestgehend S- und U-Bahnen in der Innenstadt zu meiden.

Die 44. Münchner Sicherheitskonferenz dauert noch bis zum 10. Februar 2008, wobei nicht auszuschließen ist, dass die Bedrohungslage am 11. Februar 2008 aufgrund der in der Vergangenheit gezeigten Affinität zum 11. eines Monats, wie in New York oder Madrid, ihren Höhepunkt findet.

Quellen