Der Belgier Tom Boonen gewinnt die dritte Etappe der Tour de France

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.
Zielort Tours an der Loire

Tours (Frankreich), 04.07.2005 - Nach dem gestrigen Etappensieg feierte der Belgier Tom Boonen heute seinen nächsten Sieg. Auch die dritte Etappe der Tour de France entschied er im Massensprint für sich. Der Österreicher Peter Wrolich vom Team Gerolsteiner wurde zweiter vor Stuart O’Grady.

Der Australier Robbie McEwen, der ursprünglich als dritter gewertet wurde, wurde von der Jury für seine unfaire Fahrweise bestraft. McEwen war auf der Zielgerade nicht geradeaus gefahren und drängte seinen Landsmann Stuart O’Grady ab. McEwen verspielte so 26 Punkte in der Wertung um das grüne Trikot.

Boonen führt diese Wertung jetzt mit 70 Punkten vor O'Grady (50 Punkte) und Wrolich mit 49 Punkten.

Die vermeintlichen Favoriten um die Gesamtwertung kamen alle mit dem Hauptfeld ins Ziel. Die Zeitabstände von Armstrong, Ullrich und Co. bleiben also alle erhalten. David Zabriskie geht also Morgen mit dem Gelben Trikot für das Team CSC ins Mannschaftszeitfahren.

Der Niederländer Erik Dekker, der von einer Jury außerdem als kämpferischster Fahrer ausgezeichnet wurde, löst Thomas Voeckler als Führender der Bergwertung ab.

Bestes Team der Mannschaftswertung bleibt Team CSC von Bjarne Riis mit vier Sekunden Vorsprung vor dem Team Discovery Channel um Vorjahressieger Armstrong.

Themenverwandte Artikel

Quellen