Das Bundesverteidigungsministerium bestreitet die operative US.Drohnen-Kriegsführung von Ramstein aus

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Vorlage:Veöffentlicht Berlin (Deutschland), 21.04.2015 – Text …Die Bundesregierung bleibt bei ihrer Darstellung, dass sie keine neuen Erkenntnisse zur Funktion der US-Base Ramstein hat. Die deutsche Bundesregierung besteht darauf "dass von amerikanischen Stützpunkten in Deutschland aus Einsätze bewaffneter ferngesteuerter Luftfahrzeuge weder geflogen noch befehligt werden".(Spiegel_Online, 21.04.2015) Es bestehen begründete Zweifel, dass das amerikanische Verteidigungsministerium sich an diese Vorgabe hält. Spiegel-Online und "The Intercept" hatten am Wochenanfang Belege präsentiert, die der US-Basis Ramstein eine besondere Rolle im amerikanischen Drohnenkrieg zuweisen. Über die zentrale Rolle der US-Militärbasis Ramstein will Verteidigungministerin von der Leyen, die sich gerade in Washington mit ihrem Amtskollegen Ashton Carter trifft, nicht sprechen .

Es besteht der dringende Verdacht , dass  die Steuer- und Raketenabschuss-Signale aus den USA (Nevada) via Ramstein die ["Predator"-]  "Reaper" oder "Global-Hawk"-Drohnen erreichen.Auch der [[   https://de.wikipedia.org/wiki/NSA-Untersuchungsausschuss%7CNSA-Untersuchungsausschuss]] interessiert sich für den Drohnenkrieg der Amerikaner, besonders dann, wenn Deutschland als Schaltstelle ein erhebliche Rolle spielen sollte. Die Abgeordneten des Ausschusses des Deutschen Bundestages  haben bereit Akten und sonstige Unterlagen von der Bundesregierung angefordert. Sie wollen sich neben dem Abhörskandal auch mit dem geheimen Drohnenkrieg der Amerikaner beschäftigen.
Im Spätherbst 2011, Bundesverteidigungminister war Thoma DeMaziere,  teilten die Amerikaner dem Bundesverteidigung -Ministerium mit, dass sie eine [-Antennenanlage] bauen werden.Die Anlage ermöglich es, Befehle aus dem Heerensamt der USA ,an die bewaffneten Drohnen weiterzugeben. Der Spiegel vermutet, dass die amerikanische Seite den Bau der Antennenanlage bagatellisiert hat. Richtig soll sein, dass die amerikanischen Streitkräfte in Ramstein  ein neues operatives Befehls-Zentrum geschaffen haben.  Der Bundesnachrichten-Dienst (BND) hat sehr wohl über die Kommandostruktur der Amerikaner mit den Amerikanern gesprochen. Erkenntnisse wurden nicht weitergegeben . Die streng geheime Kommandostruktur der Amerikaner  für Drohneneinsätze  soll auf einer Ebene mit vergleichbaren Zentralen legen. Dazu gehören Kommandozentralen für US-Drohnenbasen in Uganda, Niger, Dschibuti,Burkina Faso, Äthiopien und auf den Seychellen . 


Themenverwandte Artikel[Bearbeiten]

Wikinews-logo.svg   Artikelname (Datum)

Quellen[Bearbeiten]


--Cereale (Diskussion) 14:02, 21. Apr. 2015 (CEST)