Computerspiel „C&C 3: Tiberium Wars“ bietet Zwischensequenzen in HDTV-Auflösung

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 15:23, 24. Feb. 2007 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Sunnyvale (Vereinigte Staaten), 24.02.2007 – Hochauflösende Grafiken und Videosequenzen sind in Computerspielen schon lange üblich. Die Strategiespiel-Reihe „Command and Conquer“ setzt dabei seit jeher (mit Ausnahme des Ablegers „C&C Generäle“) auf Aufnahmen mit realen Schauspielern. Das macht für viele Spieler den besonderen Charme dieser Reihe aus. Für das derzeit in Entwicklung befindliche Spiel „C&C 3: Tiberium Wars“ setzt der Hersteller nun sogar Aufnahmen in HDTV-Auflösung ein, um Missionsziele oder das Spielgeschehen darzustellen. Für die Szenen wurden namhafte Schauspieler verpflichtet, so unter anderem Michael Ironside (Starship Troopers), Billy Dee Williams (Star Wars), Josh Holloway (Lost), Jennifer Morrison (Dr. House), Grace Park und Tricia Helfer (beide Battlestar Galactica). Joe Kucan spielt wieder als „Kane“ die Rolle des wahnsinnigen Anführers der „Bruderschaft von Nod“.

Erste Eindrücke der Videosequenzen sind jetzt beim Internetanbieter „Yahoo!“ als Trailer in einer „720p“-Auflösung im WMV-Format bereitgestellt worden. Der Vorschaufilm soll dann auch später auf der offiziellen C&C-Seite zu sehen sein. Im März soll das Spiel erscheinen. Nach Aussagen eines Mitarbeiters des Herstellers „Electronic Arts“ sollen die Videos im fertigen Spiel allerdings im Format VP6 vorliegen. Die Aufnahmen in „High Definition“-Auflösung seien aber nicht nur für das Spiel gemacht worden, sondern man habe nicht näher erläuterte weitere Pläne damit. Bis jetzt ist nur bekannt, dass das Spiel auf DVD mit allen Sprachfassungen erscheinen wird. Zwischen sämtlichen Texten, Tönen und Videosequenzen aller Synchronisationen soll umgeschaltet werden können.

Trailer

Quellen