Computerspiel-Branche: „Spore“ kommt im Herbst

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 22:32, 13. Feb. 2008 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

13.02.2008 – Das von Computerspielern heiß ersehnte Spiel "Spore" vom SimCity-Erfinder Maxis kommt im 7. September 2008 in die amerikanischen Geschäfte. Der Termin wurde mehrfach verschoben, insgesamt verspätet sich der Titel um 3 Jahre. In Deutschland kommt das Spiel sogar zwei Tage früher in die Geschäfte, da der 7. September ein Sonntag ist.

Gerüchte nahmen Umlauf, dass sich Will Wright mit seinem neuen Projekt übernommen habe und das Spiel nicht fertig werde. Jedoch kündigte Wright in einem Newsletter das Spiel für diesen Herbst an. Man sei „so gut wie fertig“, hieß es darin.

Das Spiel

Das Spiel thematisiert die Erschaffung, Evolution und Zivilisierung von Lebewesen, wobei der Schöpfungsprozess vollständig dem Spieler überlassen ist: die Kreatur kann beliebig in Form, Gliedmaßen und Aussehen variiert werden. Das Spiel berechnet dann aus der Schöpfung eine realistische Bewegung des Lebewesens und auch, welche Laute das Lebewesen ausstoßen könnte. Weiterhin erschafft der Spieler auch die Kultur und die Städte der eigenen Wesen.

Die Interaktion mit anderen Kulturen fehlt ebenfalls nicht: laut Maxis soll es möglich sein, in dem „Spore“-Universum andere Kreaturen von anderen Spielern zu treffen. Dabei kontrollieren die Spieler ihre Kreaturen jedoch nicht mehr - sie werden stattdessen aus dem Internet heruntergeladen und auf dem fremden PC selbstständig simuliert. Wer sich für den Verbleib seiner Schützlinge bei anderen Spielern interessiert, kann sich einen Bericht anzeigen lassen.

Mit „Spore“ hebt Wright die Computersimulation als Spiel auf ein höheres technisches Niveau.

Quellen