Communicator-Preis des Jahres 2021 geht an Jürgen Richter-Gebert

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 14:28, 6. Mai 2021 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Jürgen Richter-Gebert (Archivbild 2011)

Bonn (Deutschland), 06.05.2021 – Seit dem Jahr 2000 vergibt die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) jedes Jahr wieder den Communicator-Preis. In diesem Jahr geht der Preis an Jürgen Richter-Gebert, Mathematikprofessor an der TU München. Richter-Gebert erhält die Auszeichnung im Wert von 50.000 Euro für „seine vielseitige Kommunikation, mit der er abstrakte mathematische Inhalte sichtbar, hörbar und begreiflich machen und sein Publikum in die Lage versetzen will, selbst zu experimentieren und zu forschen“.

Grund dafür, dass die Wahl unter 37 Vorschlägen auf Jürgen Richter-Gebert fiel, ist nach Angaben der Jury, dass er sich seit über 20 Jahren dafür engagiert, die Wirksamkeit und Schönheit der Mathematik für unterschiedliche Zielgruppen erlebbar zu machen, wozu er eine Vielzahl an Formaten entwickelt hat, die er immer wieder an neue Anforderungen anpasst (z.B. interaktive Apps, Ausstellungen, TV-Formate, Performance-Workshops, Spiele, digitale Lerninhalte und Software für Visualisierungen).

Ausgezeichnet werden von einer Jury aus Wissenschaftsjournalisten, Kommunikations- und PR-Fachleuten seit 2000 jedes Jahr Personen, die ihre Fachgebiete und Forschungsthemen einem breiten Publikum nahebringen und sich um den Dialog zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit verdient machen. Der Preis wird dieses Jahr im Rahmen der virtuellen Jahresversammlung der DFG am 7. Juli 2021 von Katja Becker, der Präsidentin der DFG, und Andreas Barner, dem Präsidenten des Stifterverbands für die Deutsche Wissenschaft, verliehen.


Wikinews commentary.svg     Kommentar abgeben


Themenverwandte Artikel[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]