Columbus an ISS angedockt, erster Außenbordeinsatz beendet

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 16:07, 12. Feb. 2008 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Houston (Vereinigte Staaten), 12.02.2008 – Das Raumlabor Columbus ist um 22:44 Uhr MEZ an der Internationalen Raumstation befestigt worden. Dies geschah während des ersten Außenbordeinsatzes der STS-122 Mission, der um 15:13 Uhr begann. Während des Außenbordeinsatzes bereiteten die Astronauten Rex Walheim und Stan Love das neue Modul auf seine Positionierung am Steuerbord-Andockpunkt des Harmony-Verbindungsmoduls vor. Dazu installierten sie einen Ankerpunkt für den kanadischen Roboterarm an Columbus, an dem es aus der Ladebucht der Atlantis gehoben wurde. Nach einem mehrstündigen Manöver war Columbus in der richtigen Position, um an Harmony herangeführt zu werden. Während des Manövers widmeten sich die Astronauten anderen Aktivitäten. So begann Walheim mit Vorbereitungen für den nächsten Einsatz am Mittwoch und Love beobachtete das Manöver von der Luftschleuse Quest aus. Die beiden Astronauten beendeten ihren 7 Stunden und 58 Minuten langen Ausstieg um 23:11 Uhr.

Themenverwandte Artikel

Quellen