Christoph Gottschalk übersteht Flugzeugunglück

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 21:59, 11. Dez. 2005 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.
Eine Cessna Citation

Leipzig / Halle (Saale) (Deutschland), 11.12.2005 – Christoph Gottschalk, der Bruder des TV-Moderators Thomas Gottschalk, hat gestern morgen auf dem Flugplatz Halle/Leipzig einen Zwischenfall gut überstanden.

Es handelte sich nach Angaben der Flughafensprecherin Evelyn Schuster um ein Kleinflugzeug vom Typ Cessna. Während des Startvorganges kam die Maschine von der Rollbahn ab. An Bord befanden sich der Pilot und zwei Passagiere. Einer der beiden Passagiere war Christoph Gottschalk.

Laut Schuster lag die Verantwortung für den Zwischenfall nicht beim Piloten. Ein technischer Defekt an der Maschine habe sie vom geplanten Weg abkommen lassen. Keine der drei Personen wurde verletzt.

Als Folge dessen musste der Flughafenbetrieb von 08:46 Uhr bis 10:35 Uhr eingestellt werden. Innerhalb dieser Zeit kam es zu Verspätungen anderer Flüge. Fünf Linienmaschinen waren betroffen. Nach Wiederöffnung des Flughafens lief der Betrieb reibungslos weiter.

Themenverwandte Artikel

Quellen