Cholera-Ausbruch in der Elfenbeinküste

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 15:30, 9. Jun. 2011 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
LocationCotedIvoire.svg

Abidjan (Elfenbeinküste), 09.06.2011 – Erste Erkrankungen an der lebensbedrohlichen bakteriellen Infektionskrankheit Cholera traten in der Hauptstadt der Elfenbeinküste, Abidjan, auf. Im Distrikt Koumassi sollen laut UNICEF-Angaben vom Dienstag bereits zehn Cholerafälle aufgetreten sein. Die häufig durch verunreinigtes Wasser verbreitete Durchfallerkrankung könnte sich durch die einsetzende Regenzeit rasch zu einer Epidemie entwickeln, befürchtet das UN-Kinderhilfswerk UNICEF. Durch den monatelangen Bürgerkrieg in dem Land an der westafrikanischen Küste haben sich die hygienischen Verhältnisse weiter verschlechtert. Sauberes Trinkwasser steht oft nicht zur Verfügung.

In den Städten Daloa und Bouaflé ließ die UNICEF insgesamt 19 große Wassertanks installieren. Außerdem werden Medikamente, Seife, Chlor und Tabletten eingesetzt, um der Bevölkerung die Möglichkeit zu geben ihr Trinkwasser zu reinigen.

Themenverwandte Artikel

Quellen