China bringt seinen 22. Wissenschaftssatelliten in den Weltraum

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Jiuquan (China), 30.08.2005 – China hat mit einer Trägerrakete des Typs „CZ-2D-IV“ seinen 22. wissenschaftlichen Satelliten in den Erdorbit transportiert. Er startete am Montag, den 29. August vom Satelliten Startzentrum in Jiuquan aus.

Der Satellit sei in ein Erdorbit eingetreten und arbeite normal. Er wird vom Xi'an Satellitenkontrollzentrum im Nordwesten Chinas kontrolliert. Der Satellit wird eine Reihe von wissenschaftlichen Experimenten, Landbeobachtung und -kartografierung und Tests von Weltraumtechnologie durchführen.

Es ist der 87. Satellitenstart des Landes innerhalb der letzten 35 Jahre und der 45. erfolgreiche Start seit Oktober 1996. Es ist weiterhin der siebte Flug einer Rakete des Typs Langer Marsch 2-IV, einer zweistufigen Normaltemperatur-Rakete mit 40,6 Metern Länge und 251 Kilogramm im „flying-off“. Erst am 2. August dieses Monats erfolgte der letzte Start, knapp einen Monat zuvor der vorletzte Satellitentransport.

Themenverwandte Artikel

Quellen