CDU Baden-Württemberg boykottiert Abgeordnetenwatch

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 15:30, 6. Sep. 2010 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Stuttgart (Deutschland), 06.09.2010 – Die Landtagsfraktion der CDU in Baden-Württemberg boykottiert auf Anweisung ihres Fraktionsvorsitzenden Peter Hauk das Projekt Abgeordnetenwatch. Er begründet dies damit, dass die Transparenz des Angebots „sehr fragwürdig“ sei. Ebenso beschwerten sich einige CDU-Abgeordnete bei der Landeszentrale für politische Bildung, die dem Projekt 5.000 Euro zur Verfügung stellen wollte. Diese kündigte daraufhin ihren ursprünglich vorgesehenen Kooperationsvertrag und unterstützt die Seite nur noch mit 1.500 Euro. „Offenbar sind öffentliche Bürgeranfragen dann doch zu lästig.“ so das Fazit der Betreiber von Abgeordnetenwatch.

Themenverwandte Artikel

Quellen