Bundesmarine übernimmt Kommando für den UNIFIL-Einsatz vor der libanesischen Küste

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 23:06, 15. Okt. 2006 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Limassol (Zypern), 15.10.2006 – Die deutschen Kriegsschiffe vor der Küste des Libanons übernahmen heute in einer feierlichen Zeremonie auf dem italienischen Flugzeugträger Giuseppe Garibaldi das Kommando über den Teil der UNIFIL-Mission, der vor der libanesischen Küste stattfindet. Die rund 1.500 deutschen Soldaten sind auf zwei Fregatten, vier Schnellbooten und zwei Versorgungsschiffen stationiert. Aufgabe der Flotille ist die Unterbindung von Waffenschmuggel für die Hisbollah-Miliz; hierfür ist auch die Anwendung von Waffengewalt freigegeben.

Die UNIFIL-Mission findet aber nicht nur vor der Küste statt, sondern auch im Süden des Libanon auf dem Land. Die nördliche Grenze ist dabei der Litani-Fluss. Die Mission läuft bereits seit 1978.

Themenverwandte Artikel

Quellen