Brief-Express-Dienst DHL startet unzuverlässig ins Weihnachtsgeschäft 2004

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.
DHL

Dresden (Deutschland), 06.12.2004 – Kunden vom Tochterunternehmen der Deutschen Post DHL beklagen sich schon vor der großen Paketaktivität vor Weihnachten über mangelhafte Zustellungsabwicklung. Eine Dresdner Familie staunte nicht schlecht, als gleich zwei Päckchen verloren gingen. Da der betroffene Kunde die Rechnungen über den Inhalt des Packchens von Dresden nach Bremen nicht in der gesetzten Frist beschaffen konnte, stellte der Paketdienst DHL das Schadensersatzverfahren sofort ein.

Andere Kunden berichten von verzögerten Auslieferungen und eingeworfenen Abholbescheiden, obwohl der Empfänger zu Hause war. Kunden aus Berlin sind über den Service des neu eingeführten Automatendienstes von DHL empört, da es technische Probleme mit den Displays gibt.

Themenverwandte Artikel

Quellen

Originäre Berichterstattung
Plume ombre.png
Dieser Artikel enthält Journalismus aus erster Hand. Siehe auch die Diskussionsseite für Details.