Boeing möchte Flugzeug-Internet-Tochter Connexion abstoßen

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 17:27, 23. Jun. 2006 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Chicago (Vereinigte Staaten), 23.06.2006 – Vor sechs Jahren, im April 2000, gründete Boeing mit Sitz in Chicago die Flugzeug-Internet-Tochter Connexion. Jetzt soll Connexion abgestoßen werden. Connexion wurde gegründet, damit die Passagiere an Bord von Schiffen und Flugzeugen Internet betreiben könnnen.

Boeing denkt derzeit über einen Verkauf nach. Eventuell wird die Firma auch geschlossen. Grund dafür ist der in sechs Jahren nicht eingestellte Erfolg. Offenbar haben die Manager von Boeing bei der Gründung von Connexion die Nachfrage nach diesem Zusatzservice falsch eingeschätzt.

Themenverwandte Artikel

Quellen