Bertelsmann Gesundheitsmonitor: Einheitliches Patientenrecht gefordert

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 20:01, 13. Dez. 2010 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Gütersloh (Deutschland), 13.12.2010 – Die Bertelsmann Stiftung stellt heute ihren neuen Gesundheitsmonitor zum Thema „Bürgerorientierung im Gesundheitswesen“ vor. Der Bericht widmet sich zwei zentralen Fragen. Wie sieht es mit den Kenntnissen der Deutschen um das Gesundheitswesen aus? Und gibt es so etwas wie eine „gesundheitliche Legasthenie“? Der Bertelsmann-Gesundheitsmonitor erstellt seine Studie durch repräsentative Bevölkerungsumfragen, die von der Stiftung schon seit dem Jahr 2001 durchgeführt werden. Die Ergebnisse zeigen, dass die Mehrheit der Deutschen nur schlecht über ihre Patientenrechte informiert ist. Dies könne eine schlechtere Behandlung zur Folge haben. Daher spricht sich die Bertelsmann-Stiftung für ein einheitliches Patientenrechtsgesetz aus, das alle Patientenrechte allgemeinverständlich bündelt.

Themenverwandte Artikel

Quellen