Berlin wird Versuchsfeld für Elektroautos

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 09:25, 20. Nov. 2008 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Berlin (Deutschland), 20.11.2008 – Nach Daimler hat nun BMW als zweiter großer Autobauer Versuchsfahrten mit einer Elektroautoflotte in Berlin angekündigt. Auf den Straßen der Hauptstadt sollen Autos vom Typ MINI fahren, die Stromtankstellen sollen von Vattenfall errichtet werden.

Das Fahrzeug, das MINI E genannt wird, soll außerdem auf der Autoshow in Los Angeles vom 28. bis 30. November 2008 vorgestellt werden. Zunächst wird es in einer Kleinserie gefertigt. Ausgestattet wird es mit einem 204 PS-Motor. In nur drei Stunden soll der Lithium-Ionen-Akku, der aus 5.000 zusammengeschalteten Lithium-Ionen-Zellen besteht, aufgeladen sein. Die Reichweite nach einer Batterieladung soll 240 Kilometer betragen. Wer so ein Auto in den Vereinigten Staaten fahren will, kann es jedoch nicht kaufen, sondern nur leasen. Die Rate beträgt 670 Euro pro Monat.

In Berlin entstehen derweil auch 500 Ladestationen für Elektroautos von RWE. Sie sollen den Strom für 100 Smarts liefern, die von der Daimler AG im Alltagsbetrieb erprobt werden sollen.

Themenverwandte Artikel

Quellen