Bahnfahren wird im Dezember wieder teurer

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 22:56, 2. Dez. 2014 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
RE Deutsche Bahn AG Maschen GFDL.JPG

Frankfurt am Main (Deutschland), 30.11.2014 – Ein Fahrplanwechsel im Dezember ohne Preiserhöhung ? Nein, dieser Illusion braucht man sich auch im Jahr 2014 bei der Deutschen Bahn nicht hinzugeben. Bahnfahren in der ersten Klasse wird zum 14. Dezember um 2,9 Prozent teurer. Die gute Nachricht: Für alle Bahnreisenden, die die 1. Klasse in ICE, Intercity und Eurocity benutzen, ist die Benutzung des WLAN-Netzes dann kostenlos. Auch im Regionalverkehr der Deutschen Bahn müssen die Kunden mehr für das Ticket zahlen, dort steigen die Preise um 1,9 Prozent an. Nur im Fernverkehr der zweiten Klasse bleibt alles so, wie es ist. Erst für 2016 ist auch in der 2. Klasse kostenloses WLAN geplant. Seit November müssen die Bahnkunden schon eine Bearbeitungsgebühr für Zahlungen der Fahrkarten per Kreditkarte oder PayPal entrichten. Kauft man z.B. eine Fahrkarte im Wert von 50 Euro via Paypal, so wird eine Bearbeitungsgebühr von 50 Cent fällig. Der neue Fahrplan der Bahn gilt ab dem 14. Dezember 2014. Die Bahn wird aber auch zusätzliche Züge anbieten, zum Beispiel gibt es zwei zusätzliche ICE-Verbindungen pro Tag zwischen den Ballungszentren Rhein-Ruhr, Frankfurt Flughafen und Mannheim–Stuttgart.


Wikinews commentary.svg     Kommentar hinzufügen


Quellen[Bearbeiten]