Baden-Württemberg: Schüler sollen keine Hausaufgaben mehr bekommen

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 13:59, 7. Feb. 2008 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Stuttgart (Deutschland), 07.02.2008 – Zuletzt war das Turboabi auf immer größere Kritik gestoßen. Die Schüler klagten über zuviel Stress und zu wenig Freizeit.

Ministerpräsident Günther Oettinger (CDU) hat nun angekündigt, das achtjährige Gymnasium zu reformieren. So sollen Gymnasiasten keine Hausaufgaben mehr bekommen, sondern diese in der Schule erledigen. Um die Zeit dafür zu gewinnen, will Oettinger die Naturwissenschaften straffen. „Nicht jede Formel aus Physik, Biologie und Chemie ist für das Erwachsenenleben notwendig.“ Jeder Schüler soll um 16 Uhr in die Freizeit entlassen werden. Politiker von SPD und Grünen kritisierten Oettingers Vorschlag.

Quellen