BASF ist zuversichtlich für 2005

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.
Werksgelände der BASF in Ludwigshafen

Ludwigshafen am Rhein (Deutschland), 09.03.2005 – Der weltgrößte Chemiekonzern BASF konnte seinen Gewinn im vierten Quartal 2004 aufgrund der hohen Nachfrage an Chemikalien und Kunststoffen sowie des guten Öl- und Gasgeschäftes steigern und hat die Analystenprognosen deutlich übertroffen.

Der Betriebsgewinn vor den Sondereinflüssen, wie zum Beispiel Restrukturierungskosten, hat sich im Schlussquartal auf 1,504 Milliarden Euro fast verdoppelt. Analysten hatten lediglich mit etwa 1,2 Milliarden Euro gerechnet. Der Gesamtgewinn liegt bei 397 Millionen Euro, im Vorjahr waren es 153 Millionen Euro. Der Umsatz erhöhte sich von 8,54 Milliarden Euro 2003 auf 9,858 Milliarden Euro.

Konzernchef Jürgen Hambrecht blickt „zuversichtlich auf die kommenden Monate“. Die guten Zahlen im Januar und im Februar bestärken ihn in der Annahme, den Umsatz im Gesamtjahr 2005 leicht steigern zu können. Der Betriebsgewinn vor Sondereinflüssen soll etwa gleichbleiben.

Themenverwandte Artikel

Quellen